Die Volkswagen Gruppe und PitPoint arbeiten zusammen

an dem Ausbau von sauberem Verkehr in Deutschland

2-05-2017

Deutsche Initiative will Erdgasmobilität signifikant ausbauen – CNG Tankstellennetz soll auf 2.000 Stationen ausgeweitet und die Anzahl der CNG Fahrzeuge auf 1 Million verzehnfacht werden.

PitPoint unterzeichnete in Deutschland zusammen mit u.a. der Volkswagen Gruppe eine Initiativerklärung mit dem Ziel, das Netz an CNG Tankstellen in Deutschland bis 2025 auf insgesamt 2.000 zu erweitern und die Anzahl an CNG Fahrzeugen auf 1 Millionen zu erhöhen. Mit umweltfreundlichem CNG können private Pkw, Nutzfahrzeuge sowie Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs in Städten und Gemeinden betrieben werden. Durch Beimischung von Biomethan wird der Kraftstoff noch grüner und kann damit einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. PitPoint clean fuels plant in den nächsten Jahren seine Anzahl an CNG Tankstellen in Deutschland stark zu erhöhen und zu den größten Anbietern im Markt zu gehören.

100% sauberer Verkehr in 2030

Die Firma PitPoint baut und betreibt zusammen mit ihren Partnern ein Netz an Tankstellen für den privaten Nutzer und für den öffentlichen Nahverkehr, wie Busse, Taxis und Fährdienste. Daneben investiert PitPoint in Wasserstofftankstellen und ein Netz an Elektrotankstellen. In 2016 startete die Firma in Deutschland mit dem Betrieb von 13 CNG Tankstellen. Ziel ist der zügige weitere Ausbau des Netzes von ‘clean fuel’ Tankstellen. „Unsere jahrelange Erfahrung mit sauberem Transport und umweltfreundlichen Kraftstoffen sorgt dafür, dass wir in Deutschland eine wichtige Rolle übernehmen können, wenn es um sauberen Verkehr und Transport geht“ erklärt Erik Kemink, CEO von PitPoint. „Unser Ziel ist es, zu den Top drei Anbietern auf dem deutschen Markt für CNG/Biomethangas Tankstellen zu gehören. Diese Initiative schließt sich an die Zielsetzung von Pitpoint an, in 2030 einen 100% sauberen Verkehr zu haben“.