Startschuss für den Bau der ersten europäischen LNG-Bunkerstation

PitPoint.LNG erfüllt alle Genehmigungsanforderungen, Inbetriebnahme der Station Q2-2019

1-11-2018

Diese Woche erhielt PitPoint.LNG die Genehmigung für den Bau einer LNG-Bunkerstation und damit auch den Startschuss für den Bau der ersten europäischen Bunkerstation für Flüssigerdgas (Liquified Natural Gas, kurz LNG) im Kölner Hafen (Am Molenkopf 1). Die Bauarbeiten für die LNG-Bunkerstation können nun beginnen und die Station soll im zweiten Quartal 2019 in Betrieb gehen.

PitPoint.LNG hat im vergangenen Jahr den Genehmigungsantrag nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz umfassend begründet, um die Sicherheit von LNG als Kraftstoff für die Schiffahrt zu gewährleisten. Diese Woche wurde die Genehmigung von der Bezirksregierung Köln erteilt. PitPoint.LNG hat eng mit verschiedenen Unternehmen zusammengearbeitet, um das Genehmigungsverfahren erfolgreich abzuschließen. Dank dieser Genehmigung kann nun endgültig mit dem Bau begonnen werden. Die neue LNG-Bunkerstation wird im Kölner Hafen gebaut und ermöglicht das Bunkern von Binnenschiffen, die auf dem Rhein, der verkehrsreichsten Wasserstraße Europas, fahren.

Übergang zu einer umweltfreundlichen Transportmethode

LNG gilt als einer der vielversprechendsten alternativen Kraftstoffe beim Übergang zu einem umweltfreundlicheren Verkehrsmittel in der Schifffahrt. LNG-betriebene Schiffe fahren umweltfreundlicher, weil bei der Verbrennung von LNG weniger Schadstoffe entstehen als bei Diesel. Dies führt zu einem geringerem CO2-Ausstoß und hat somit geringere Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima. Der Vorteil liegt in der Reduzierung von Feinstaubemissionen und NOx, was zu einer Verbesserung der lokalen Luftqualität führt. Die Umstellung auf LNG hat direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Anwohner der Wasserstraßen. Durch die mit LNG-betriebenen Schiffe können Schiffseigner zudem die Abgasnorm Stufe 5, die für die Binnenschifffahrt vorgesehen ist, einhalten ohne auf zusätzliche Abgasnachbehandlungssysteme angewiesen zu sein. Die Errichtung von LNG-Bunkerstationen ist ein integraler Bestandteil der strategischen Zielsetzung von PitPoint.LNG, eine europäische LNG-Infrastruktur für LKW und Schiffe zu entwickeln. Diese LNG-Bunkerstation wird die Erste in Europa sein, bei der Schiffe von Land betankt werden und zeitgleich auch der erste Standort, der die verkehrsreichte Binnenwasserstraße Europas, den Rhein, bedient. In Europa werden 84 % des Gütertransports auf Binnengewässern in den Rhein-Anliegerstaaten abgewickelt.

Über PitPoint.LNG
PitPoint.LNG ist ein Joint Venture von PitPoint clean fuels und Primagaz Nederland BV. PitPoint.LNG konzentriert sich auf die Realisierung und den Betrieb einer LNG-Infrastruktur für den Straßenverkehr und den maritimen Sektor.

Die alleinige Verantwortung für diese Veröffentlichung liegt beim Autor. Die Europäische Union haftet nicht für die Verwendung der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen.