Unsere Wasserstoffprojekte

Eine flächendeckende Infrastruktur an Wasserstofftankstellen ist eine Voraussetzung dafür, dass mehr Fahrzeuge mit Wasserstoff fahren können. PitPoint möchte diesen Engpass beheben. Die Entwicklung des Wasserstoff-Netzwerks ist einer unserer Prioritäten und wir erhoffen damit die Anzahl der Fahrzeuge zu erhöhen.

Wir sind inzwischen an mehreren erfolgreichen Wasserstoffprojekten beteiligt:

  • In 2017 hat PitPoint in Antwerpen eine Wasserstofftankstelle errichtet, die wir auch selber betreiben. Es handelt sich hierbei um eine private Tankstelle für das flämische Transportunternehmen De Lijn.
  • In 2018 hat PitPoint eine Wasserstofftankstelle im Chemie Park Delfzijl realisiert. Diese Tankstelle versorgt zwei Busse von Qbuzz in Groningen und Drenthe mit Wasserstoff. Dieses Pilotprojekt hat eine Laufzeit von fünf Jahren und dient dazu, den Stellenwert der Entwicklung der Wasserstoffökonomie in Nordholland zu steigern.
  • In 2018 hat PitPoint im Auftrag von WaterstofNet eine mobile Wasserstofftankstelle gebaut. Diese kann in den Betrieben in Flandern und den Niederlanden zu Vorführungszwecken eingesetzt werden. Zusätzlich wurde die Wasserstofftankstelle, die wir 2013 für WaterstofNet auf dem Automotive Campus in Helmond, realisiert haben, erweitert und die Kapazität somit verdoppelt.
  • Aktuell arbeitet PitPoint in Zusammenarbeit mit dem ministerie van Infrastructuur en Waterstaat (das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft), der Provinz Gelderland und der Gemeinde Arnheim am Bau der dritten öffentlichen Wasserstofftankstelle in den Niederlanden. Die Tankstelle wird Mitte 2019 eröffnet und PitPoint ist anschließend auch für deren Betrieb verantwortlich.
  • Darüber hinaus arbeitet PitPoint in Breda, Rotterdam und Utrecht mit verschiedenen Partnern an der Entwicklung weiterer öffentlicher Wasserstofftankstellen.

 

 

Finden Sie eine Wasserstofftankstelle